F A Q - STEUERERKLÄRUNGEN

Steuererklärungen

Am Ende jeden Jahres sind dem Finanzamt mittels Steuererklärung die Besteuerungsgrundlagen eines Unternehmens zu melden.

In der Umsatzsteuererklärung wird der im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Gesamtumsatz, aufgeteilt auf die Steuersätze (10 % oder 20 %) gemeldet. Daraus ergibt sich die zu zahlende Umsatzsteuer, welche dann um die abziehbare Vorsteuer reduziert wird.

Der Gewinn eines Unternehmens wird in der Einkommensteuererklärung (Einzelunternehmen, Personengesellschaften) oder Körperschaftsteuererklärung
(GmbH, Ltd, AG) gemeldet.

Im Zuge der Bilanzierung werden von uns alle Konten nochmals durchgesehen und auf augenscheinliche Fehler kontrolliert. Gleichzeitig erfolgt auch ein Vergleich mit den Vorjahreszahlen um Abweichungen die Ursache zu analysieren. Gleichzeitig erfolgt auch eine Plausibilitätsprüfung, ob diese Beträge der Höhe und dem Inhalt nach auf dem Konto korrekt erfasst sind.

Die Salden der Zahlungsmittelkonten (Kassa, Bank) werden immer zum Ende eines Monats bei der Erstellung der Buchhaltung kontrolliert. Bei der Bilanzierung erfolgt eine Kontrolle und Abspeicherung des Auszuges vom Abschlussstichtag. Auch die Verrechnungskonten (z.B: Verrechnung Finanzamt) muss bereits monatlich mit dem beim Finanzamt ausgewiesenen Saldo verglichen werden. Bei den Kunden und Lieferanten wird bei der Erstellung der Buchhaltung kontrolliert, ob bei den offenen Posten auch länger zurückliegende Rechnungen offen oder Restbeträge als Skonto auszubuchen sind.

Die Bilanzierung ist also zuerst eine Kontrolle der verbuchten Geschäftsfälle, damit im zweiten Schritt starten die Vorteile genutzt werden können. Auf Basis des so erstellten Jahresabschlusses werden nun die Steuererklärungen ausgefertigt.

Bei komplexeren Bilanzierungsarbeiten wird ein Entwurf des Jahresabschlusses samt Steuererklärungen an den Kunden zur Kontrolle auf augenscheinliche Fehler übermittelt bzw eine Bilanzbesprechung zur Klärung von Fragen bzw zur Steueroptimierung durchgeführt. Nach der Freigabe durch den Mandanten übermitteln wir das endgültige Exemplar zur Unterschrift.

Wir reichen dann die Steuererklärungen samt Beilagen beim Finanzamt ein. Das Finanzamt erstellt die Steuerbescheide, welche kontrolliert werden. Die Feststellungen dieser Prüfung sowie Einverständniserklärung übermitteln wir mittels eines Briefes/Mails an unsere Klienten. Sollten die Steuerbescheide und von den eingereichten Erklärungen abweichen, weisen wir darauf hin, erklären die Gründe für die andere Rechtsansicht des Finanzamtes um Lösungsvorschläge.