Newsletter

Wolfgang Grabmann Steuerberatungsgesellschaft mbH - die gesetzlichen Bestimmungen zur Vermeidung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung


Sowohl Geldwäsche als auch Terrorismusfinanzierung sind in Österreich strafbar! Auch (unfreiwillige) Unterstützer werden bestraft!


Unter Geldwäsche versteht man das Verschleiern des illegalen Ursprungs von Erträgen aus bestimmten kriminellen Aktivitäten, den sogenannten Vortaten. Jeder Finanzplatz birgt in sich das Risiko, für Geldwäsche missbraucht zu werden. Schwerer als Geldwäsche ist der Umfang der Terrorismusfinanzierung festzumachen. Darunter versteht man das Bereitstellen von (auch legalen) Vermögenswerten zur Ausführung eines terroristischen Aktes. 


Es ist zu empfehlen bei allen Kunden und Lieferanten diverse Kontrolle durchzuführen. zuerst sollte - schon zur Information über das Unternehmen - die Homepage aufgerufen werden. Weitere (Kontroll)Links finden Sie unter http://info.grabmann.at/kontrollen-1.htmlinfo.grabmann.at/kontrollen-1.html. Diese Recherchen sichern Sie auch gegen finanzielle Risiken ab. 


Zusätzlich sollten bei unklaren Verhältnissen oder wenn Sie die Kontrollen mangels Informationen nicht durchführen können, Sie sich einen amtlichen Lichtbildausweis zeigen lassen und eine Kopie oder Scan in Ihre Unterlagen nehmen. Je höher das Geschäftsvolumen desto wichtiger sind die Kontrollen und deren Dokumentation!

Rechtlicher Hinweis

Leider kann ein Artikel niemals unsere fachlich kompetente, auf unsere Klienten abgestimmte, Beratung ersetzen. Da es neben Gesetzen auch Richtlinien, Verordnungen, höchstgerichtliche Entscheidungen und vor allem die tatsächlich gelebte Praxis gibt, kann keinerlei Haftung für die Nutzung dieses kostenlosen Services übernommen werden. Es gelten die Allgemeinen Auftragsbedingungen (AAB).